Informationen und Reservierung
030 98 28 91 90
Wir sind geschlossen - Siehen die Öffnungszeitpläne

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Nutzer dieser Webseite verpflichtet sich, die allgemeinen Nutzungsbedingungen zu beachten. Die Marken und Logos, die auf der Website erscheinen, sind registrierte Marken und Eigentum des Veranstalters, des Lieferanten oder eines Dritten. Die Erwähnung dieser Marken stellt keineswegs ein Recht auf Nutzung oder den Erhalt einer Lizenz dar. Die Verwendung dieser Logos oder Marken ist nur erlaubt, wenn zuvor der Inhaber eine schriftliche Autorisation erteilt hat. Die illegale Verwendung von Marken und Logos wird strafrechtlich als Verletzung des Internationalen Copyright verfolgt.

Die gesamten Informationen dieser Webseite können unter den folgenden Bedingungen heruntergeladen, kopiert oder ausgedruckt werden:

  • die Verwendung dieser Informationen nur zu persönlichen und nicht zu kommerziellen Zwecken,
  • keine Veränderung dieser Informationen durchzuführen,
  • alle Kopien mit dem urheberrechtlichen Schutzzeichen zu versehen.
  • Jede andere Nutzung, die vorher nicht ausdrücklich von der Gesellschaft autorisiert wurde, ist strengstens verboten.

Alle auf dieser Webseite angezeigten Informationen sind unverändert zur Veröffentlichung übernommen worden.
Die Gesellschaft übernimmt keine explizite oder implizite Garantie und übernimmt keine Haftung bezüglich der Verwendung dieser Informationen.
Die Gesellschaft ist weder für die Richtigkeit noch für die Fehler oder das Fehlen von Informationen verantwortlich.
Der Nutzer ist für die Nutzung dieser Informationen alleine verantwortlich.
Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, die Informationen zu jedem Zeitpunkt zu verändern, um vor allem die Inhalte zu aktualisieren.
Die Gesellschaft kann nicht für direkte oder indirekte Folgeschäden verantwortlich gemacht werden, die durch die auf der Webseite befindlichen Information entstehen.
Der Nutzer verpflichtet sich, auf dieser Webseite keine Informationen freizugeben, die seine strafrechtliche oder zivilrechtliche Verfolgung verursachen. Deshalb verpflichtet sich der Nutzer, keine Beiträge zu senden oder einzustellen, die einen beleidigenden oder gesetzeswidrigen, illegalen Charakter haben.

Die Gesellschaft übernimmt keine Haftung für den Inhalt der Webseiten, die durch einen Hypertext-Link mit dieser Webseite verbunden sind.
Die alleinige Verantwortung für die Nutzung dieser Inhalte trägt der Nutzer.

Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass jede an uns über die Webseite weitergegebene Information als nicht vertraulich angesehen wird und weiterverwendet, archiviert, kopiert, kommerzialisiert und ohne Einschränkungen benutzt werden kann. Gemäss des Gesetzes vom 6 Januar 1978 haben Sie Anrecht auf den Zugang zu Ihren persönlichen Daten, das Recht auf Einspruchseinlegung und Korrektur.

PRÄAMBEL

Die Buchung der Kreuzfahrten oder der Bahnreisen, die auf der Website CRUISELINE SAM oder in dem Online Katalog CRUISELINE SAM angeboten werden, setzt das Akzeptieren der gesamten nachfolgenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen ohne jeden Vorbehalt durch den Käufer voraus. Die allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten uneingeschränkt für den Käufer. Vom Käufer zugefügte Klauseln werden ohne ausdrückliche Einwilligung von CRUISELINE SAM als ungültig erklärt. Werbedokumente erstellt von CRUISELINE werden nicht berücksichtigt.
Der Kunde akzeptiert die Allgemeinen Verkaufsbedingungen durch das Anklicken des "Bestätigungsfeldes", das die Funktion einer elektronischen Unterschrift erfüllt und durch die Weitergabe seiner Bankverbindung zur Zahlung seiner Buchung. Diese elektronische Unterschrift ersetzt die handschriftliche Unterschrift zwischen den beiden Parteien des Verkaufsabschlusses. Diese Vorgehensweise in zwei Schritten bedeutet für den Käufer, dass er die gesamten Allgemeinen Verkaufsbedingungen zur Kenntnis genommen hat und sie akzeptiert. Abgesehen von einigen in den Allgemeinen Verkaufsbedingungen aufgeführten Sonderfällen, wird die Buchung, die mit einer elektronischen Unterschrift durch das Anklicken des "Bestätigungsfeldes" abgeschlossen wurde, als definitiv angesehen und kann nicht widerrufen werden. CRUISELINE SAM bittet ihre Kunden, die den Online-Katalog für Kreuzfahrten und Bahnreisen konsultieren, die hier untenstehenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen mit größter Aufmerksamkeit vor jeder Buchung der im Online-Katalog aufgeführten Reisen oder Aufenthalten zu lesen.

Artikel 1 : OBJEKT

Die gegenwärtigen Verkaufsbedingungen sollen auf die Rechte und Pflichten des Käufers verweisen. Diese betreffen die im Online-Katalog angebotenen Kreuzfahrten und Bahnreisen im Rahmen eines Online-Verkaufs von Kreuzfahrten und Bahnreisen.

Artikel 2 : IDENTIFIKATION DES KREUZFAHRTANBIETERS

Der Verkauf von Kreuzfahrten und Bahnreisen unterliegt den gegenwärtigen Verkaufsbedingungen und wird von der Gesellschaft CRUISELINE SAM angeboten. CRUISELINE SAM ist eine monegassische Gesellschaft mit einem Grundkapital von 150 000 Euro, immatrikuliert bei der Industrie- und Handelskammer unter der Nummer 05S04380, verfügt über eine ministerielle Erlaubnis zur Ausübung ihrer Tätigkeit unter der Nummer 2005-286 vom 7 Juni 2005 und einem Zertifikat IATA Nummer 202 465 05, das die Ausstellung von Flugtickets erlaubt.

Die Hauptgeschäftsstelle von CRUISELINE SAM befindet sich 1 rue du Gabian – Le Thalès C 98 000 Monaco

CRUISELINE hat folgende Rufnummern:

Telefon : + 33 (0) 4 22 13 61 03

Fax : 33 (0) 4 22 13 18 79

E-Mail Adresse : info@cruiseline.eu

Artikel 3 : WESENTLICHE MERKMALE DER REISE

Die wesentlichen Merkmale der im Online-Katalog von CRUISELINE SAM angebotenen Kreuzfahrten oder Bahnreisen werden gemäß der folgenden Bedingungen definiert.
Die im Online-Katalog veröffentlichen Fotos für Kreuzfahrten und Bahnreisen dienen nur der allgemeinen Information und CRUISELINE SAM übernimmt keine Haftung für fehlerhafte Abbildungen. Es können seitens der Kunden keine Schadensersatzansprüche gegen CRUISELINE SAM erhoben werden.

1) Dauer der Kreuzfahrt

Die Ankunft am Ort der Kreuzfahrt kann am ersten Tag sehr spät sein und sogar nachts stattfinden. Bei der Rückreise kann der Rückflug sehr früh morgens sein, dieses kann eine Abreise vom Kreuzfahrtort während der Nacht erfordern. Falls die erste und/oder die letzte Nacht infolge einer von der Fluggesellschaft oder von einem Transportunternehmen vorgeschriebenen Abreisezeit verkürzt werden sollten, besteht kein Anspruch auf Kostenrückerstattung.

2) Verpflegung

Für eine Aufenthaltswoche mit 7 Nächten besteht die Halbpension aus sieben mal Frühstück und sieben warmen Speisen. Die Vollpension bietet sieben mal Frühstück und vierzehn warme Speisen. Die im Flugzeug servierten Speisen sind in dieser Aufstellung enthalten. Alle zusätzlichen Speisen müssen vor Ort bezahlt werden. Alle nicht eingenommenen Speisen, z.B. bei einer Flugverspätung, werden nicht erstattet.

3) Verfügbarkeit der Kreuzfahrten und Bahnreisen

Die Kreuzfahrten und Bahnreisen, die im Online-Katalog von CRUISELINE SAM aufgeführt sind und dessen Verkauf den gegenwärtigen Verkaufsbedingungen unterliegt, sind verfügbar solange die angebotene Reise auf dem Online-Katalog erscheint und noch nicht alle Plätze belegt sind. Falls die vom Kunden gebuchte Reise nicht mehr verfügbar ist, wird der Käufer darüber informiert gemäß der Bestimmungen der hier aufgeführten Allgemeinen Verkaufsbedingungen.

Artikel 4 : DAUER DES ANGEBOTS

Die Angebote für Kreuzfahrten und Bahnreisen, die im Online-Katalog aufgelistet sind, unterliegen den Allgemeinen Verkaufsbedingungen. Diese Angebote sind gültig solange die entspechende Kreuzfahrt im Katalog angezeigt wird und dieses bis zum Verkauf aller Plätze.

Artikel 5 : PREIS

Der Preis für jede im Online-Katalog von CRUISELINE SAM aufgeführte Kreuzfahrt oder Bahnreise wird in Euro angegeben.
Der Preis beinhaltet alle Steuern mit Ausnahme von Flughafensteuern. Die im Reisepreis inbegriffenen Steuern sind nach Artikel 6 der folgenden Bedingungen festgelegt und werden bei der Bestätigung der Reisebuchung durch den Käufer akzeptiert.
Alle Dienstleistungen, die vor dem Einchecken am Flughafen stattgefunden haben, sowie Kosten für Impfungen, Getränke, Trinkgelder und alle persönlichen Ausgaben sind nicht im Preis inbegriffen.
Die Preise sind pro Übernachtung und nicht pro vollem Tag errechnet.
Es besteht keine Möglichkeit einer Ermässigung auf den Katalogpreis von CRUISELINE SAM. Rabatte gibt es nur auf ausgewählte Kreuzfahrten und Bahnreisen entsprechend der vom technischen Veranstalter angebotenen Ermässigung.
Der dem Käufer garantierte Preis ist der in dem Online-Katalog von CRUISELINE SAM angegebene Preis zum Zeitpunkt der Buchung durch den Käufer, der seine Buchung unter Beachtung der unter Artikel 6 stipulierten Bedingungen bestätigt hat.
Der angegebene Preis kann jedoch abhängig vom Datum des Reiseantritts, vom Aufenthalt oder von der Anzahl der Teilnehmer variieren. Diese Faktoren werden in der Preisliste des Online-Katalogs von CRUISELINE SAM präzisiert.
CRUISELINE SAM und die technischen Veranstalter behalten sich das Recht vor, zu jeder Zeit die im Online-Katalog von CRUISELINE SAM angegebenen Preise für Kreuzfahrten und Bahnreisen zu verändern. Eine Erhöhung des Treibstoffszuschlags, des Kerosinzuschlags, der Flugpreise, der Wechselkurse, der gesetzlichen oder der vorschriftsmäßigen Steuern stellen die Gründe dieser Preisänderungen dar.
Umbuchungs- oder Stornierungskosten können verlangt werden. Die Höhe dieser Kosten entspricht mindestens den vom technischen Veranstalter oder vom Transportunternehmen festgelegten Summen, CRUISELINE SAM ist berechtigt zusätzlich eigene Kosten zu berechnen.

Artikel 6 : AKZEPTANZ DES ANGEBOTS

Für jede angebotene Kreuzfahrt oder Bahnreise, muss der Käufer dem Angebot seine Zustimmung durch Anklicken des "Buttons zur Bestätigung seiner Informationen" im Online-Katalog von CRUISELINE SAM geben. Der Käufer muss die gesamten nachfolgenden Informationen, von denen einige fett gedruckt sind, liefern (insbesondere seine Bankverbindung) und diese durch das Anklicken des Buttons bestätigen.

Name des Käufers
Vorname
Adresse
Lieferadresse (falls diese von der angegebenen Adresse abweicht)
E-Mail
Telefon (fakultativ)

Die Servicegebühren, die je nach Anbieter für Trinkgelder, Dienstleistungspauschale und Kurtaxe erhoben werden, sind verpflichtend und müssen am Ende des Aufenthaltes an Bord vom Passagier beglichen werden. Diese Gebühren werden mit dem Ziel erhoben, die Qualitätsstandards der Dienstleistungen an Bord aufrechtzuerhalten. Der Betrag variiert je nach Anbieter, Reiseziel und Reisedauer der Kreuzfahrt. Der ungefähre Preis liegt bei 7€ pro Tag pro Person. Wir laden unsere Kunden ein, unsere Buchungen zu konsultieren, um einen Wert, der zu ihrer Kreuzfahrt passt, zu erhalten.

Artikel 7 : STORNIERUNG

CRUISELINE SAM behält sich das Recht vor, vom Käufer die Rückerstattung der Kosten zu verlangen, die von der Reederei für Umbuchung, Namensänderung, Kabinenwechsel, Änderung der Passagieranzahl pro Kabine oder der Fahrausweise berechnet worden sind. CRUISELINE SAM behält sich das Recht vor, die geltenden Stornierungskosten der Fluggesellschaften anzuwenden.

  • Mehr als 120 Tage vor der Abreise: 10 % des Gesamptpreises der Reise (bei einem Mindestwert von 90 Euro pro Person),
  • von 120 bis 91 Tage vor der Abreise: 25 % des Gesamptpreises der Reise,
  • von 90 bis 61 Tage vor der Abreise: 50 % des Gesamptpreises der Reise,
  • von 60 bis 31 Tage vor der Abreise: 75 % des Gesamptpreises der Reise,
  • weniger als 30 Tage vor der Abfahrt oder bei Nichtantritt der Reise: 100% des Gesamtpreises der Reise.

Sonderbedingungen bei MSC Kreuzfahrten

FRÜHBUCHER-/KATALOG UND BEST PREIS (Kreuzfahrten mit einer Dauer unter 15 Tagen)

  • Bis 60 Tage vor Reiseantritt, 20% des Reisepreises
  • Bis 30 Tage vor Reiseantritt, 30% des Reisepreises
  • Bis 22 Tage vor Reiseantritt, 40% des Reisepreises
  • Bis 15 Tage vor Reiseantritt, 60% des Reisepreises
  • Bis 2 Tage vor Reiseantritt, 80% des Reisepreises
  • 1 Tag vor Reiseantritt und Nichtantritt der Reise, 95% des Reisepreises

FRÜHBUCHER-/KATALOG UND BEST PREIS (Kreuzfahrten mit einer Dauer länger als 15 Tagen)

  • Bis 90 Tage vor Reiseantritt, 20% des Reisepreises
  • Bis 30 Tage vor Reiseantritt, 30% des Reisepreises
  • Bis 22 Tage vor Reiseantritt, 40% des Reisepreises
  • Bis 15 Tage vor Reiseantritt, 60% des Reisepreises
  • Bis 2 Tage vor Reiseantritt, 80% des Reisepreises
  • 1 Tag vor Reiseantritt und Nichtantritt der Reise, 95% des Reisepreises

MSC SPECIALS

  • Bis 60 Tage vor Reiseantritt, 30% des Reisepreises
  • Bis 30 Tage vor Reiseantritt, 35% des Reisepreises
  • Bis 22 Tage vor Reiseantritt, 50% des Reisepreises
  • Bis 15 Tage vor Reiseantritt, 70% des Reisepreises
  • Bis 2 Tage vor Reiseantritt, 90% des Reisepreises
  • 1 Tag vor Reiseantritt und Nichtantritt der Reise, 95% des Reisepreises

Sonderbedingungen bei AIDA Cruises

  • bis zum 50. Tag vor Reisebeginn (mind. 50 € p. P.): AIDA PREMIUM 20%, AIDA VARIO 30%, JUST AIDA 35%
  • vom 49. Tag bis zum 30. Tag vor Reisebeginn: AIDA PREMIUM  25%, AIDA VARIO 30%, JUST AIDA 35%
  • vom 29. Tag bis zum 22. Tag vor Reisebeginn: AIDA PREMIUM 35%, AIDA VARIO 35%, JUST AIDA 40%
  • vom 21. Tag bis zum 15. Tag vor Reisebeginn: AIDA PREMIUM 60%, AIDA VARIO 60%, JUST AIDA 60%
  • ab dem 14. Tag vor Reisebeginn: AIDA PREMIUM 80%, AIDA VARIO 80%, JUST AIDA 80%
  • Nichterscheinen, Stornierung am Tag des Reisebeginns und bei nachträglicher Stornierung: AIDA PREMIUM 95%, AIDA VARIO 95%, JUST AIDA 95%

Sonderbedingungen bei Costa Kreuzfahrten

  • bis zum 50. Tag vor Reisebeginn (mind. 50 € p. P.): Katalogpreis, Frühbucher oder Frühbucher Extra 20%, FlexPreis 30%, Weltreise 20%
  • vom 49. Tag bis zum 30. Tag vor Reisebeginn: Katalogpreis, Frühbucher oder Frühbucher Extra 25%, FlexPreis 30%, Weltreise 35%
  • vom 29. Tag bis zum 22. Tag vor Reisebeginn: Katalogpreis, Frühbucher oder Frühbucher Extra 35%, FlexPreis 35%, Weltreise 50%
  • vom 21. Tag bis zum 15. Tag vor Reisebeginn: Katalogpreis, Frühbucher oder Frühbucher Extra 60%, FlexPreis 60%, Weltreise 60%
  • ab dem 14. Tag vor Reisebeginn: Katalogpreis, Frühbucher oder Frühbucher Extra 80%, FlexPreis 80%, Weltreise 80%
  • Nichterscheinen, Stornierung am Tag des Reisebeginns und bei nachträglicher Stornierung: Katalogpreis, Frühbucher oder Frühbucher Extra 95%, FlexPreis 95%, Weltreise 95%

Sondertarife Carnival

  • Bis 150 Tage vor der Abreise: 20% des Gesamptpreises der Reise,
  • von 149 bis 90 Tage vor der Abreise: 30% des Gesamptpreises der Reise,
  • von 89 bis 60 Tage vor der Abreise: 60% des Gesamptpreises der Reise,
  • weniger als 60 Tage vor der Abreise: 100% des Gesamptpreises der Reise.

Der Antrag auf Stornierung muss per Einschreiben mit Empfangsbestätigung oder per Fax mit Unterschrift gestellt werden. Der Tag, an dem das Schreiben des Käufers bei CRUISELINE SAM eintrifft, wird als Stornierungsdatum berücksichtigt.

Sonderbedingungen "Pullmantur" und "Promo Isseo MSC". Ab der Buchung, werden für jede Stornierung seitens des Käufers Gebühren in Höhe von 100% des Gesamtpreises der Reise erhoben. Auch jede Änderung (Name des Passagiers, Fahrkarten, Kabinenbelegung... ) wird mit Gebühren in Höhe von 100% des Gesamtpreises der Reise in Rechnung gestellt.

Sonderbedingungen Weltreisen, Kreuzfahrten von 41 Nächte und Afrikakreuzfahrten

  • Mehr als 120 Tage vor der Abreise: 25% des Gesamptpreises der Reise,
  • von 120 bis 91 Tage vor der Abreise : 50% des Gesamptpreises der Reise,
  • von 90 bis 61 Tage vor der Abreise: 75% des Gesamptpreises der Reise,
  • ab 60 Tage vor der Abreise: 100% des Gesamptpreises der Reise.

Sonderbedingungen Quark Expeditions

  • Mehr als 180 Tage vor der Abreise, Gebühren von 800 Euro pro Person
  • Zwischen 179 und 120 Tage vor der Abreise, 20% des Gesamptpreises der Kreuzfahrt,
  • Weniger als 120 Tage vor der Abreise, 100% des Gesamptpreises der Kreuzfahrt.

Der Konsument verfügt über eine Frist von 7 Tagen, um von seinem Rücktrittsrecht/Widerrufsrecht Gebrauch zu machen; nicht nur bei einem Verkaufsabschluss, sondern auch bei Abschluss eines jeglichen Dienstleistungsvertrags, mit Ausnahme bestimmter Güter und Dienstleistungen (Artikel 121-20 des französischen Verbrauchergesetzes, Verordnung Nummer 2001-741, Artikel 5). Kraft des Artikels L. 121-20-4 2° des französischen Verbrauchergesetzes (Verordnung Nummer 2001-741 vom 23 August 2001, Artikel 5) sind die Bestimmungen der Artikel L. 121-18, L. 121-19, L. 121-20 und L. 121-20-1 NICHT auf Verträge der folgenden Zwecke anwendbar: Dienstleistungen in den Bereichen Unterbringung, Beförderung, Lieferung von Speisen und Getränken und Freizeit, die zu einem bestimmten Datum oder in einem bestimmten Zeitraum geliefert werden müssen. Folglich kann eine Person, die im Internet eine Reise für ein bestimmtes Datum bucht, nicht von der 7-tägigen Widerrufsfrist Gebrauch machen, um ihre Buchung zu stornieren. Für den Fall, dass der Konsument die Zahlung verweigert, kann der Berechtige vor Gericht klagen, da er die Verpflichtung des Kundens beweisen kann.

Artikel 7 bis : ÄNDERUNGEN DER NAMEN DER PASSAGIERE

Jede Buchungsänderung vor der Abreise durch den Kunden wird mit 50 Euro Bearbeitungskosten berechnet.
Diese Kosten kommen zu den eventuell erhobenen Kosten des Anbieters hinzu. Der Kunde wird vor der Ausführung der Änderung informiert.

Achtung: Für den Fall, dass die Buchung einen Flug beinhaltet, können sich diese Gebühren auf die Höhe des Rückkaufs des Flugtickets (Hin- und Rückflug) erhöhen.

Im Falle einer Umbuchung der Kreuzfahrt, muss die Ersatzkreuzfahrt einen ähnlichen oder höheren Preis haben. Falls die Ersatzkreuzfahrt günstiger ist, ist das Unternehmen nicht dazu verpflichtet, dem Kunden die Differenz zu zahlen.

Artikel 8 : ZAHLUNG

Mit Akzeptanz des Verkaufsangebotes von CRUISELINE SAM unter den im Artikel 6 aufgeführten Bedingungen, muss der Käufer den Gesamtpreis seiner gebuchten Kreuzfahrt bezahlen.
CRUISELINE SAM akzeptiert nationale Kreditkarten, VISA, EUROCARD, American Express, die von einer nationalen oder ausländischen Bank ausgestellt worden sind.
Der Käufer garantiert bei der Bestätigung seiner Buchung, seine Solvenz gegenüber dem Kreditkartenaussteller. Mit der Eingabe der Kreditkartennummer, die im Rahmen der Bestätigung der Buchung gemäß Artikel 6 erforderlich ist, akzeptiert der Käufer, den Gesamtbetrag seiner Buchung zu bezahlen.
Bei Verzug oder Irregularitäten der Zahlung des Gesamtbetrages, sowie im Falle der Nichtzahlung während der vereinbarten Frist, wird die Lieferung der Dienstleistungen sofort eingestellt und alle anfallenden Kosten gehen zu Lasten des Käufers.
Die Bestätigung einer Buchung verpflichtet CRUISELINE SAM unter der Bedingung, dass die vereinbarten Leistungen in der vorgeschriebenen Frist bezahlt worden sind.

  • Für alle Buchungen, die weniger als 30 Tage vor der Abreise erfolgen, wird der Gesamtbetrag der Buchung umgehend fällig.
  • Für alle Buchungen, die mehr als 30 Tage vor der Abreise erfolgen, wird eine Anzahlung von 30% des Gesamtbetrages fällig. Der Restbetrag ist einen Monat vor Reiseantritt zu begleichen. Bei folgenden Anbietern wird der Gesamtbetrag jedoch 2 Monate vor der Abreise fällig: Aranui, Paul Gauguin Cruises, Silversea, Cruceros Australis, Carnival, MSC, Costa, NCL, Royal Caribbean, Azamara, Celebrity cruises, Croisieurope, TAAJ sowie allen Zugreisen.
  • Allen Buchungen bei dem Anbieter Star Clippers müssen 90 Tage vor Beginn der Reise bezahlt werden.
  • Weltreisen mit Costa müssen 3 Monate vor Abreise bezahlt werden.
  • Weltreisen und Costa Flash Tarife müssen 4 Monate vor Reisebeginn bezahlt werden.
  • Kreuzfahrten mit Regents Seven Seas Cruise müssen 5 Monate vor Reisebeginn bezahlt werden.
  • Buchungen bei den Anbietern Windstar Cruises, Cruise'n Fly und Holland America müssen 3 Monate vor Reisebeginn bezahlt werden.

Artikel 9 : FORMALITÄTEN

Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind gültig für alle im Online-Katalog von CRUISELINE SAM aufgeführten Kreuzfahrten oder Bahnreisen. Der Käufer muss über ein oder mehrere gültige Dokumente verfügen: Reisepass, Personalausweis, schriftliche Autorisation der Eltern, Visum, Medizinisches Attest, Impfbescheinigungen etc …

Die Erfüllung dieser Formalitäten obliegt dem Käufer der Kreuzfahrt. Er muss sich vor der Abfahrt über eventuelle Änderungen in Bezug auf die notwendigen Dokumente informieren. Die daraus entstehenden Kosten fallen zu Lasten des Käufers.

Die gebuchte Kreuzfahrt kann unter keinen Umständen erstattet werden, wenn der Käufer keine gültigen Dokumente (Reisepass, Visum, etc…) vorweisen kann und dieses die Abreise an dem auf der Reiseanmeldung stehenden Datum verhindert. In diesem Falle entstehen für den Käufer Stornierungskosten für die gebuchte Reise oder den Aufenthalt.

Der Rückflug muss vom Käufer mindestens 72 Stunden vor dem Abreisedatum bestätigt werden.

Gesundheitsformalitäten

Es ist Aufgabe des Passagiers, sich über die gesundheitlichen Formalitäten zu informieren, die für einen ordnungsgemäßen Reiseablauf nötig sind. Folgender Link kann Ihnen dabei behilflich sein:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/01-Laender/Gesundheitsdienst/Uebersicht_node.html

Schwangere Frauen

Die medizinische Ausrüstung an Bord ist nicht auf eine Entbindung ausgerichtet. Aus diesem Grund können die Anbieter ausschließlich die Buchungen von Schwangeren bis zur 24. Schwangerschaftswoche (am Ende der Kreuzfahrt) annehmen. Jede Frau, die nach der Buchung schwanger wird, sollte unseren Service so schnell wie möglich informieren, sodass die entsprechenden Maßnamhen eingeleitet werden können.

Artikel 9 : FORMALITÄTEN

Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind gültig für alle im Online-Katalog von CRUISELINE SAM aufgeführten Kreuzfahrten oder Bahnreisen. Der Käufer muss über ein oder mehrere gültige Dokumente verfügen: Reisepass, Personalausweis, schriftliche Autorisation der Eltern, Visum, Medizinisches Attest, Impfbescheinigungen etc …

Die Erfüllung dieser Formalitäten obliegt dem Käufer der Kreuzfahrt. Er muss sich vor der Abfahrt über eventuelle Änderungen in Bezug auf die notwendigen Dokumente informieren. Die daraus entstehenden Kosten fallen zu Lasten des Käufers.

Die gebuchte Kreuzfahrt kann unter keinen Umständen erstattet werden, wenn der Käufer keine gültigen Dokumente (Reisepass, Visum, etc…) vorweisen kann und dieses die Abreise an dem auf der Reiseanmeldung stehenden Datum verhindert. In diesem Falle entstehen für den Käufer Stornierungskosten für die gebuchte Reise oder den Aufenthalt.

Der Rückflug muss vom Käufer mindestens 72 Stunden vor dem Abreisedatum bestätigt werden.

Gesundheitsformalitäten

Es ist Aufgabe des Passagiers, sich über die gesundheitlichen Formalitäten zu informieren, die für einen ordnungsgemäßen Reiseablauf nötig sind. Folgender Link kann Ihnen dabei behilflich sein:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/01-Laender/Gesundheitsdienst/Uebersicht_node.html

Schwangere Frauen

Die medizinische Ausrüstung an Bord ist nicht auf eine Entbindung ausgerichtet. Aus diesem Grund können die Anbieter ausschließlich die Buchungen von Schwangeren bis zur 24. Schwangerschaftswoche (am Ende der Kreuzfahrt) annehmen. Jede Frau, die nach der Buchung schwanger wird, sollte unseren Service so schnell wie möglich informieren, sodass die entsprechenden Maßnamhen eingeleitet werden können.

Artikel 10 : HAFTUNG DER TRANSPORTUNTERNEHMEN

Der Reeder ist berechtigt den Passagier in einer anderen Kabine, als der ursprünglich gebuchten unterzubringen. Dieses kann nur unter der Voraussetzung geschehen, dass die Kabine derselben oder einer höheren Kabinenkategorie angehört.

TANDEM-Angebot: Die Lage der zweiten Kabine muss von MSC Kreuzfahrten bestätigt werden. Der Reeder kann nicht garantieren, dass sie an die erste Kabine angrenzt und sie kann auch einer anderen Kategorie angehören.

Bei der Buchung einer Pauschale "garantierte Kabine", verpflichtet sich der Reeder, den Preis und die Verfügbarkeit der gewünschten Kabine zu garantieren. Die Kabinennummer wird dem Kunden spätestens bei der Einschiffung mitgeteilt, da die Kabine bei der Buchung noch nicht verfügbar ist. In diesem Falle behält sich der Reeder das Recht vor, eine Kabine mit getrennten Betten, Etagenbetten, oder mit behindertengerechter Ausstattung zuzuteilen, oder einen Kabinenwechsel während der Kreuzfahrt durchzuführen.

CRUISELINE SAM übernimmt keine Haftung für Ereignisse, für die französische oder ausländische Transportunternehmen zur Beförderung von Personen und Gepäck verantwortlich sind.

CRUISELINE SAM übernimmt keine Haftung für Abfahrts- oder Abflugszeiten, Änderung der Abfahrts- oder Abflugszeiten, des Abreisetages, des Reiseverlaufs, des Transportunternehmens, des Flugzeuges, der Anzahl der Anschlussflüge oder der Flughäfen.

Bei einem Flughafenwechsel in Frankreich oder im Ausland muss der Käufer die entstehenden Kosten tragen (Taxi, Bus, Airport Express...)

Die Abflug- oder Afahrtszeiten, die im Online-Katalog von CRUISELINE SAM aufgeführt werden, dienen nur Ihrer Information.

Die Haftung der im Online-Katalog von CRUISELINE SAM erwähnten Fluggesellschaften oder Transportunternehmen, die andere Beförderungsarten anbieten, sowie deren Vertreter, Agenten oder Angestellte begrenzt sich auf die Flug- oder Transportbedingungen der Passagiere oder des Gepäcks bei Eintitt eines Schadensfalles, bei einer Beschwerde oder einer Reklamation.

CRUISELINE SAM weist den Kunden auf folgende Umstände hin, die die Haftung der Gesellschaft CRUISELINE SAM bei der Durchführung von im Online-Katalog von CRUISELINE SAM aufgeführten Kreuzfahrten und Bahnreisen begrenzt. Spezifische Probleme des Luftverkehrs können eine Verspätung der geplanten Abflugzeiten der Linien- oder Spezialflüge verursachen: Insbesondere die Überfüllung des Luftraumes, die Einhaltung bestimmter Flugbestimmungen, das Abfertigen der Maschinen am Flughafen sowie die verstärkten Sicherheitsmaßnahmen.

Aus diesen Gründen übernimmt CRUISELINE SAM keine Haftung für Verkehrsstörungen jeglicher Art.

Artikel 11: UNTERBRINGUNG AN BORD ODER IM HOTEL

Der Tour-Operator ist berechtigt, den Passagier in einer anderen Kabine, als der ursprünglich gebuchten, unterzubringen. Dieses setzt jedoch voraus, dass die Kabine derselben Kabinenkategorie angehört.

Artikel 12 : HAFTUNG DER ORGANISATOREN

Jede Dienstleistung, für die auf die zusätzlichen Verkaufsbedingungen des Organisators verwiesen wird, unterliegt auch nur diesen Bedingungen.

Alle Organisatoren von Kreuzfahrten oder Bahnreisen, die im Online-Katalog von CRUISELINE SAM aufgelistet sind und den gegenwärtigen Verkaufsbedingungen unterliegen, verfügen über eine vom Gesetz verlangte Haftpflichtversicherung.

Jede Verspätung einer Kreuzfahrt oder einer Bahnreise muss dem Verantwortlichen der Kreuzfahrt gemeldet werden, ansonsten wird die Dienstleistung vom örtlichen Vertreter des Organisatoren übernommen. Bei Nichtbeachtung dieser Bestimmungen trägt der Käufer die alleinige Haftung.

Jeder Reeder behält sich das Recht vor, eine Kreuzfahrt abzusagen, falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. In diesem Fall kann der Käufer entweder eine andere Kreuzfahrt buchen oder die Rückerstattung des gezahlten Betrages verlangen, allerdings kann er keine Schadensersatzzahlungen fordern.

Der Käufer wird gebeten alle Bedingungen und Informationen für jede im Online-Katalog von CRUISELINE SAM angebotene Kreuzfahrt durchzulesen. Der Kunde soll sich genauestens über Abfahrtszeiten, Reiseverlauf, Änderungen, Buchungsanmeldung und Stornierungsbedingungen informieren.

Einige Informationen können nur unter Vorbehalt gegeben werden, da sie von externen Faktoren wie Wetter oder anderen Ereignissen, auf die der Veranstalter keinen Einfluss hat, abhängen.

Abfahrten während der Weihnachts- und Neujahrsfeiertage können bestimmten Bedingungen in Bezug auf Stornierung, Anzahlung und Dauer des Aufenthaltes seitens der Veranstalter unterliegen. Diese Bedingungen werden für jede betroffene Reise oder jeden betroffenen Aufenthalt im Online-Katalog von CRUISELINE SAM aufgeführt.

Artikel 13 : REKLAMATIONEN

Jeder Antrag auf Stornierung muss per Einschreiben gestellt werden. Der Tag, an dem das Schreiben des Käufers bei CRUISELINE SAM eintrifft, wird als Stornierungsdatum angesehen.

Die Reklamation des Käufers in Bezug auf den Verlauf und die Organisation der Reise muss schriftlich innerhalb einer Frist von acht Tagen nach dem Ende der Reise an CRUISELINE gesendet werden. Die Reklamation muss per Einschreiben mit Empfangsbestätignung geschickt werden. Jede Reklamation, die wir nicht innerhalb dieser Frist erhalten, wird abgelehnt.

CRUISELINE SAM bittet den Käufer beim Auftreten von Problemen während der Kreuzfahrt (Flüge, verlangte Zusatzkosten von einem örtlichen Veranstalter, Verspätungen...), diese Vorfälle schriftlich von einer zuständigen Behörde oder von dem örtlichen Vertreter des Organisators bescheinigen zu lassen.

Das Reklamationsschreiben muss per Einschreiben mit Empfangsbestätigung an folgende Adresse gesendet werden: CRUISELINE SAM Service Réclamations - 1 rue du gabian Le thalès MC 98 000 Monaco.

Artikel 14 : NICHTANTRITT DER REISE

CRUISELINE SAM übernimmt keine Haftung für ein nicht rechtzeitiges Erscheinen und Einchecken am Flughafen aus welchem erheblichen Grund es auch immmer stattfindet (z.B. Verspätung des ersten Fluges, des Zuges oder Störungen im Strassenverkehr). Selbst bei Eintreten eines unvorhersehbaren Ereignisses, höherer Gewalt oder wenn ein Dritter Schuld an diesem Vorfall trägt, wird keine Haftung übernommen.

Im Falle einer Stornierung oder Veränderung egal aus welchem Grund Ihres Vortransports (Flug, Zug, Bus), der von Ihrer Reiseagentur gebucht wurde, werden Sie gebeten, uns um Hilfe zu bitten und uns zu kontaktieren: Aus dem Ausland erreichen Sie und unter der Nummer 00 377 97 97 84 50 und außerhalb der Öffnungszeiten (von 20:00 bis 08:00 Uhr) per E-Mail: annulation@cruiseline.eu. Sie sind dazu verpflichtet, vor jeder mit der Überbrückung Ihres stornierten oder veränderten Vortransportes verbundenden Zahlung, unsere schriftliche Zustimmung einzuholen. Wenn Sie dieser Verpflichtung nicht nachkommen, sind wir nicht dazu verpflichtet Ihnen diese zusätzlichen Kosten zu erstatten.

Artikel 15 : VERSICHERUNGEN

CRUISELINE SAM hat bei der Gesellschaft Mutuelles du Mans Assurances (MMA) einen Versicherungsvertrag für die berufliche Haftpflicht mit einer Deckungssumme von maximal 8 Millionen Euro unterzeichnet.

CRUISELINE SAM rät den Kunden zur eigenen Sicherheit, vor oder während der Buchung der Reise zum Abschluss einer Zusatzversicherung, die folgende Versicherungsleistungen beinhaltet: Rücktransport, Stornierung, Reiseabbruch und Gepäck.

Artikel 16 : PERSÖNLICHE DATEN

Falls Sie nicht umgehend Einspruch gegen die Verwendung Ihrer persönlichen Daten erhoben haben, die Sie bei der Buchung Ihrer Kreuzfahrt eingegeben haben, stimmen Sie einer weiteren Verwendung Ihrer persönlichen Daten im Rahmen der Kundenkartei von CRUISELINE SAM zu.

Gemäß des Gesetzes Nummer 78-17 des 6 Januar 1978 haben Sie Anrecht auf den Zugang zu Ihren persönlichen Daten, das Recht auf Einspruchseinlegung und Korrektur. In diesem Fall muss der Kunde seinen Antrag an CRUISELINE SAM -Service juridique- 1 rue du gabian Le thalès MC 98 000 Monaco stellen.

In Bezug auf die Eingabe von Kreditkartennummern, versichert CRUISELINE SAM ihren Kunden, dass diese nur zur Zahlung der gebuchten Reise von CRUISELINE SAM oder den Filialen benutzt werden und anschließend nicht gespeichert werden.

Artikel 17 : FORMALITÄTEN

(Reisepass, Personalausweis, Visum, Devisen und Impfungen) Die Passagiere müssen im Besitz eines Reisepasses oder eines Personalausweises sein, der eine Mindestgültikeitsdauer von sechs Monaten nach Reiseende aufweist. Der Passagier muss sich genauestens über die Einreisebestimmungen außerhalb der Europäischen Union informieren und er trägt die alleinige Haftung für das Befolgen dieser Vorschriften. Die Kosten und die eventuellen Strafgelder bei Nichtbeachtung der landesüblichen Bestimmungen gehen zu Lasten des Passagiers. Falls ein Visum, ein Reisepass oder jedes andere Dokument nicht rechtzeitg ausgestellt wird und dadurch die Reise nicht angetreten werden kann, fallen Stornierungskosten an. Die Buchung von Reisen oder Aufenthalten, die im Online-Katalog aufgeführt werden, impliziert die Akzeptanz der Allgemeinen und Besonderen Bedingungen gemäß der Verordnung Nummer 94 490 vom 15 Juni 1994 unter Anwendung des Artikels 31 des Gesetzes 92 645 vom 13 Juli 1992.

Artikel 18 : ANWENDBARES RECHT

Der gegenwärtige Vertrag unterliegt monegassischem Recht.

Artikel 19 : Regelung bei Streitigkeiten

Im Falle einer Uneinigkeit wird sich der Käufer zu allererst an den Verkäufer wenden, um eine einvernehmliche Lösung herbeizuführen.
Für den Fall, dass der Kunde seinen Verpflichtungen, die durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt sind, nicht nachkommt, kann CRUISELINE nicht dafür verantwortlich gemacht werden.

Artikel 20 : ÄNDERUNG DER REISEROUTE UND DER UHRZEITEN

Leider können wir nicht garantieren, dass das Schiff an jedem Anlaufhafen der Reiseroute anlegt oder genau die beschriebene Reiseroute einhält. Bestimmte externe Faktoren (Wetterlage, Streiks oder Aufstände...) können den Kapitän zur Sicherheit seiner Passagiere veranlassen, die Dauer der Zwischenstopps zu verkürzen oder diese ganz zu streichen, zusätzliche Zwischenstopps einzulegen oder die Reiseroute, den Hafen oder das Schiff zu ändern. Wir übernehmen keine Haftung für diese oben erwähnten Ereignisse sowie für die Nichteinhaltung der im Katalog angegebenen Ankunfts- oder Abfahrtszeiten für alle Zwischenstopps.

Artikel 21 : HÖHERE GEWALT

Im Fall von höherer Gewalt kann CRUISELINE nicht haftbar gemacht werden. Als höhere Gewalt versteht man jedes unvorhersehbare und unüberwindbare Ereignis, das entweder die Reisenden, die Agentur oder die beteiligten Dienstleister von der Realisierung der Reise und aller oder Teile der im Vertag vorhergesehenen Verpflichtungen abhält. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung falls die Leistungen, für dessen Organisation wir uns verpflichtet haben oder die wir im Rahmen Ihrer Kreuzfahrt oder Zugreise erbringen sollten, nicht oder nicht zu den versprochenen Konditionen erbracht werden konnten, wenn dies Gründen geschuldet ist, die außerhalb unseres Einflussbereiches und unserer Kontrolle liegen auch wenn wir alle angemessenen Vorsichtsmaßnahmen getroffen haben. Diese Ereignisse schließen Kriege oder Kriegsgefahr, terroristische Handlungen und die Androhung derselben, Aufstände oder politische Unruhen, Streiks, Natur- oder Atomkatastrophen, Brände, schlechte Wetterbedingungen, Epedemierisiken, mechanische Probleme (die trotz zahlreicher Kontrollen nicht vorhersehbar sind) und andere Ereignisse dieser Art, auf die wir keinen Einfluss haben, ein.

ANHANG -Artikel 95 :

Vorbehaltlich der im zweiten Absatz a) und b) erwähnten Ausschlüsse gemäß Artikel 14 des Gesetzes des 13 Juli 1992, erfolgt für jedes Angebot und jeden Verkauf von Reise- oder Aufenthaltsdienstleistungen die Übergabe der erforderlichen Dokumente, die bestimmten Kriterien entsprechen.
Beim Verkauf von Fahrausweisen ohne entsprechende Dienstleistungen, übergibt der Verkäufer dem Kunden einen oder mehrere Fahrausweise für die gebuchte Reise, die vom Transportunternehmen oder unter seiner Verantwortung ausgestellt worden sind.
Beim Verkauf eines individuellen Transports, müssen der Name und die Adresse des Transportunternehmens erwähnt werden. Die detaillierte Rechnung der Dienstleistungen derselben Reisepauschale befreit den Verkäufer keineswegs von seinen Verpflichtungen.

Artikel 96 :

Vor dem Vertragsabschluss muss der Verkäufer dem Kunden ein Dokument übergeben, auf dem sein Firmenname, seine Adresse und die Autorisierung zur Ausübung seiner Tätigkeit angegeben werden. Dieses Dokument muss Informationen über Preise, Reisetermine sowie alle anderen Hinweise in Bezug auf die zu erbringenden Dienstleistungen für die erwünschte Reise oder den Aufenthalt enthalten. Dazu gehören:

  1. 1. Das Reiseziel, die Mittel, die Merkmale und die Kategorien der Beförderung;
  2. 2. Die Art der Unterkunft, die Lage, der Komfort, die Hauptmerkmale, die Zertifizierung und Klassifizierung gemäß landesüblicher Bestimmungen;
  3. 3. Die Verpflegung;
  4. 4. Die Beschreibung der Reiseroute sofern es sich um eine Rundreise handelt;
  5. 5. Alle sanitären und behördlichen Formalitäten insbesondere bei Grenzüberschreitung und deren Ausführungsfristen;
  6. 6. Besichtigungen, Ausflüge, oder andere im Preis inbegriffene oder zuzahlbare Dienstleistungen ;
  7. 7. Die erforderliche Mindest- oder Maximalteilnehmerzahl zur Durchführung der Reise oder des Aufenthalts. In diesem Falle muss ein Zeitpunkt festgelegt werden, bis zu dem die Reise wegen zu geringer Teilnehmerzahl seitens des Veranstalters storniert werden kann. Dieser Zeitpunkt darf nicht weniger als 21 Tage vor der Abreise sein;
  8. 8. Die Summe oder der Anteil des Preises, der bei Vertragsabschluss zu bezahlen ist, sowie die Fristen zur Begleichung des Restbetrages;
  9. 9. Die Modalitäten einer Preiserhöhung, die im gegenwärtigen Vertrag gemäß Artikel 100 definiert werden;
  10. 10. Die vertraglich festgelegten Stornierungsbedingungen;
  11. 11. Die gemäß den Artikeln 101,102 und 103 festgelegten Stornierungsbedingungen;
  12. 12. Präzisionen in Bezug auf den Abschluss einer Haftpflichtversicherung mit Angabe der maximalen Deckungssumme und den versicherten Leistungen seitens der Reiseagenturen, der gemeinnützigen Verbände und Organisationen sowie der Touristischen Verbände;
  13. 13. Informationen in Bezug auf den fakultativen Abschluss einer Versicherung, die folgende Leistungen umfasst: Stornierung und/oder Rücktransport bei Krankheit oder Unfall.

Artikel 97:

Der Verkäufer haftet für die von ihm zuvor dem Käufer gegebene Information, wenn er nicht ausdrücklich darauf hingewiesen hat, dass Änderungen auftreten können. In diesem Fall muss der Verkäufer genauestens erklären unter welchen Bedingungen Änderungen auftreten können und welche Elemente davon betroffen sein können. In allen Fällen müssen die auftretenden Modifikationen der vorher gelieferten Informationen dem Kunden schriftlich vor Vertragsabschluss mitgeteilt werden.

Artikel 98:

Der Käufer kann seinen Vertrag an einen Dritten abtreten, der für den Antritt der Reise oder des Aufenthalts die gleichen Bedingungen erfüllt, sofern für den Vertrag noch keine rechtlichen Ansprüche gestellt worden sind. Der Abtretende ist verpflichtet, den Verkäufer über sein Vorhaben per Einschreiben mit Empfangsbestätigung bis spätestens 15 Tage vor dem Antritt der Reise zu informieren, falls keine andere Vorgehensweise vertraglich stipuliert wurde. Eine Übertragung des Reisevertrages an Dritte erfordert in keinem Fall die vorherige Zustimmung des Verkäufers.

Artikel 99:

Falls vertraglich die Möglichkeit einer Preisänderung vorhergesehen ist, im Rahmen des Artikels 19 des Gesetzes des 13 Juli 1992, müssen die Bedingungen zur Errechnung des Preises klar stipuliert werden. Preiserhöhnungen oder Preisnachlässe können bei Transportkosten und den dazu gehörenden Steuern auftreten. Schwankende Wechselkurse können Einfluss auf den Preis der Reise oder des Aufenthaltes haben. Es muss genauenstens darüber informiert werden, wecher Bestandteil der Reise von den Preisveränderungen betroffen ist und durch welche Ursache dieses ausgelöst wurde. Es muss ebenfalls der Wechselkurs der Devise bei Vertragsabschluss angegeben werden.

Artikel 100:

Falls vor dem Antritt der Reise, der Verkäufer Änderungen an einen der wesentlichen Bestandteile des Vertrages vornehmen muss, wie z.B. eine bedeutende Preiserhöhung, so ist der Käufer berechtigt vom Reisevertrag zurück zu treten, nachdem er den Verkäufer darüber per Einschreiben mit Empfangsbestätung informiert hat, ohne zuerst eventuelle Schadensersatzzahlungen in Anspruch zu nehmen. Der Käufer kann von seinem Reisevertrag zurücktreten und die gesamte bezahlte Summe wird ohne Abzug von Stornierungskosten erstattet. Er kann ebenfalls die Änderungen des Reisevertrages akzeptieren oder eine Ersatzreise buchen. Jede Preissenkung wird von den noch vom Käufer zu zahlenden Beträgen abgezogen und falls der vorher gezahlte Betrag den Preis der geänderten Dienstleistung übersteigt, wird die Differenz dem Käufer vor dem Reiseantritt zurückerstattet.

Artikel 102:

Falls nach dem Reiseantritt der Verkäufer eine Anzahl von vertraglich vereinbarten Dienstleistungen nicht erbringen kann, und diese einen bedeutenden Teil des Reisepreises darstellen, muss der Verkäufer umgehend folgende Maßnahmen treffen, ohne zuerst eventuelle Schadensersatzzahlungen in Anspruch zu nehmen: Das Anbieten von Ersatzleistungen und das Tragen der daraus eventuell entsehenden Zusatzkosten. Falls die vom Käufer akzeptierten Ersatzleistungen minderwertig sind, muss der Verkäufer dem Kunden den Preisunterschied nach seiner Rückkehr erstatten. Falls der Verkäufer keine Ersatzleistungen anbieten kann oder diese aus gutem Grunde vom Käufer nicht akzeptiert werden, muss der Verkäufer dem Kunden ohne Preisaufschlag Fahrausweise zu dem Abreiseort oder zu einem anderen vereinbarten Ort liefern. Die Rückreise muss unter den gleichen Bedingungen wie die Hinreise erfolgen.

Artikel 103:

Die Bestimmungen der Artikel 95 bis 103 der gegenwärtigen Rechtsverordnung müssen unbedingt auf den Broschüren und Reiseverträgen der Personen aufgeführt werden, die unter dem ersten Artikel des Gesetzes vom 13 Juli 1992 erwähnt werden.

Kreuzfahrten Kreuzfahrtenplanet  •   Allgemeine geschäftsbedingungen
Warum sollten Sie über uns buchen? Kreuzfahrtgarantie
Bestpreis
Garantie
Wir hören Ihnen zu
7 Tage die Woche
0€
Bearbeitungsgebühren
kostenlos
Online Bezahlsystem
bei voller Sicherheit
4/5
0 Kundenbewertungen über
kreuzfahrtenplanet.de
Informationen und Reservierung
030 98 28 91 90
Mo.- Fr.9:00 - 18:00 Uhr
  • Schiff
  • Kabinen
Ihre Meinung interessiert uns
Immer auf der Suche nach Verbesserungen unseres Services, laden wie Sie ein, bei der Optimierung unserer Webseite zu helfen, indem Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilen.
Wählen Sie ihren Zufriedenheitsgrad
Ich gebe meine Meinung ab